Jeder ist ein Scammer

Michael Goldstein

11. September 2014


Eastwood Scowl

Translator's note: scammer = schwindler


Vorgeschlagene Hintergrundmusik zur Lektüre

Es Ist Krieg

Bonnie und Clyde können nicht einfach die National-Blockchain ausrauben. Sie können zwar Server und unverschlüsselte Wallet-Dateien hacken oder Gehirn-Wallets von niedriger Entropie durchforsten. Aber die Kosten, um zum Beispiel an Bitcoins zu kommen, die auf einem passwortgeschützten Papier-Wallet von hoher Entropie gehortet werden, sind unglaublich hoch. Da ein Computer ein solches Wallet nicht innerhalb der Lebenszeit des Universums durch einen Frontalangriff knacken könnte, müsste ein Angreifer für jedes einzelne prospektive Ziel auf teure Taktiken wie Entführung und Folter zurückgreifen.Kriminelle, Betrüger und Schwindler können sich zur Erlangung des ersehnten Reichtums nicht auf Gewalt stützen – es ist zu unhandlich geworden. Diese Bösewichter müssen sich auf die gute, alte Kraft des Marktes verlassen.

Und es funktioniert. Bitcoin steht vor explosivem Wachstum, daher sind die Opportunitätskosten, nicht im höchsten persönlich möglichen Maße beteiligt zu sein, unkalkulierbar. Dennoch haben Händler, Investment-Hausierer und andere Hamster es geschafft, Bitcoiner zu überzeugen, dass diese sich von ihrem künftigen Reichtum trennen, trotz der Nachteile, die bei einem hinreichend langen Horizont anhand der heraufziehenden Post-Fiat-Welt offensichtlich werden. Sie argumentieren dass es notwendig ist, Bitcoins auszugeben, dass Bitcoin 2.0 noch besser sein werde, wenn du ihnen nur ein wenig von deinen Bitcoin 0.9 gibst, oder dass Bitcoin nur $475 pro Stück wert sind. Sie sagen das ohne rot zu werden; dass sie sich dabei die Hände reiben, kann man über das Internet nicht sehen. Und wenn du einmal der Versuchung anheimgefallen bist lassen sie dich alleine feststellen, dass Retourkutschen hier nicht funktionieren. In der Realpolitik der Blockchain ist jeder ein Scammer. Es findet ein Krieg um Bitcoin statt, und die einzige Verteidigung ist die eigene Willenskraft.

Endlose Scammer Überall

Bitcoin ist ein gefährlicher Ort. Es gibt eine endlose Liste von Hacks, Betrugsfällen und Diebstählen . Bitcoins verspricht ein Netzwerk des verteilten Vertrauens. Weißt du, warum? Weil es die anderen Bitcoiner gibt.

Noose

Nicht jeder Bitcoin Scammer ist lediglich ein amoralischer Geschäftsmann oder Investor. Viele sind regelrechte Betrüger oder Trickdiebe. Wenn du einen Teppich von Overstock kaufst bekommst du wenigstens deinen Teppich. Wenn du Geld an Ethereum schickst bekommst du vielleicht irgendwann einmal ein wertloses Ether Token. Weißt du, was du wahrscheinlich nie bekommen wirst? Deine Vorbestellung von Butterfly Labs oder deine Goxbucks.

Manche Scams bestehen darin andere Bitcoiner davon zu überzeugen, Bitcoins Wertversprechen nicht zu nutzen. Sie drängen darauf, dass, obwohl man Dritten nie trauen dürfe, dieser eine Typ dann doch völlig in Ordnung sei. Hier meine ich konkret MtGox. Andere überreden sie, Investmentspiele zu spielen, die sich als Schneeballsystem entpuppen. Hallo, Bitcoin Savings and Trust.

Manche Scams sind die reinste Synthese aus Bitcoiner Habsucht und Dummheit. Ponzi.io hatte sich selbst ausdrücklich als Schneeballsystem vermarktet und versprochen, dem Investor mehr Bitcoin zurückzuschicken, die aber aus den Taschen von kommenden Investoren stammen würden. Viel Spaß! Auf deren Addresse, 1ponziUjuCVdB167ZmTWH48AURW1vE64q landeten fast 350 BTC.

Manche Scams sind regelrecht bösartig. Scammer greifen zu Malware und Lösegeldforderungen. CryptoLocker infizierte Computer, verschlüsselte die Benutzerdateien und gab den Schlüssel nur heraus, wenn innerhalb von 48 Stunden Lösegeld in Bitcoin bezahlt wurde.

Scammer greifen auch auf Erpressung zurück. Am achten September erlangte ein Hacker Kontrolle über Satoshi Nakamoto’s eMail Konto und benutzte dies nicht nur, um die Bitcoin-Seite auf sourceforge.net zu “verschönern”, sondern auch um angeblich Satoshis echten Namen herauszufinden. Aus einem Artikel auf Vice : “Auf die Frage, was der Hacker davon eigentlich hätte, sagte dieser: ‘Bitcoins natürlich… Aber natürlich auch Lulz.’ [translated]”

Scammer habe sich auch die Mühe gemacht, Nacktfotos von bekannten Persönlichkeiten herauszulassen, um Bitcoins zu bekommen .

Scammer tun alles was nötig ist, um ihre Bitcoins zu mehren. Du weisst das. Du hast auch jemanden über’s Ohr gehauen, um deine zu bekommen. Du hast wahrscheinlich nicht direkt jemanden betrogen oder gehackt, aber du hast notwendigerweise deren Kurzsichtigkeit ausgenutzt.

Händler Sind Scammer

Jetzt endlich akzeptiert Newegg Bitcoin, zusammen mit Overstock, TigerDirect, Dell, Expedia und anderen größeren Verkäufern und Webseiten. Also los, gehen wir und geben unsere Bitcoins aus, oder? Nicht so schnell. Wischen wir uns den Sabber aus dem Gesicht, der uns beim Glotzen auf diese schönen glitzernden Spielzeuge aus dem Mund gelaufen ist, und denken wir erstmal nach.

Händler haben absolut allen Grund, Bitcoin zu akzeptieren. BitPay hat neulich alle Gebühren für die Zahlungsabwicklung herausgenommen, einschließlich dem Währungsumtausch. Nicht nur können Händler gebührenfrei Zahlungen erhalten, sondern es gibt natürlich eine Latte an anderen Vergünstigungen, vom Ausschluss von Betrugs und Rückzahlungsverpflichtung bis zu vereinfachten internationalen Zahlungen. Sie können diese Ersparnisse an die Kunden weitergeben oder ihre Marge vergrößern. Sie können auch, und sollten, so viel Bitcoin behalten wie ihre Buchhaltung erlaubt, um Profit aus künftigen Preissteigerungen zu ziehen. Wenn die Annahme von Bitcoin für Zahlungen zunimmt wird jede einzelne Einheit mehr wert werden, da es nur eine begrenzte Anzahl gibt.

My mule

Händler sind also gut aufgestellt. Sie können Kosten in ihrem Geschäft sparen, und sie können Bitcoins mit Hilfe von Waren erwerben, so wie andere dies mit Hilfe von Dollars oder Euros tun. Wenn ich ein Händler wäre, dann würde ich auf jeden Fall die Kunden dazu ermuntern, bei mir mit Bitcoin einzukaufen. Ich würde sie vielleicht sogar versuchen von dem wirtschaftlichen Trugschluss zu überzeugen, dass das Ausgeben von Bitcoin in meinem Geschäft gut für Bitcoin ist – sicher besser als sie zu sparen oder damit zu spekulieren. Schließlich “kann alles über Nacht wertlos werden” und “Bitcoins Zukunft hängt davon ab.” Ich würde vielleicht sogar Dinge sagen wie:

Meine Kunden gehören zur ersten Welle von Bitcoin Benutzern und wir nehmen begeistert diese Form der Kryptowährung als Zahlungsmittel an. Genau wie Sie glauben wir daran, dass Bitcoin die Zukunft der Digitalwährung sein kann. Aber wenn Sie Bitcoin gespart haben und hoffen, damit eines Tages reich zu werden, dann geben Sie sie besser aus, wenn das wahr werden soll.

Und mit “ich” meine ich Newegg. Ihr jüngster Blog-Eintrag heißt: “ Warum es keine gute Idee ist, Bitcoin zu sparen .” Der Grund? Es bedeutet, du gibst sie nicht bei Newegg aus.

Die meisten Händler verkaufen sogar ihre Bitcoins sofort, nachdem sie sie erhalten haben. Sie betrügen dich um Bitcoins, die sie nicht einmal haben wollen, ohne Interesse am künftigen Wert des Netzwerks.

Händler sind Scammer weil sie dich zu dem Glauben verführen, deine Bitcoins wären nur so viel Wert wie ihre Waren, damit sie, oder diejenigen, denen sie deine Bitcoins dann verkaufen, später vom zukünftigen Preis von Bitcoin profitieren können.

…Und Das Ist Gut So

Das soll nicht heißen es sei schlecht, dass Händler Bitcoin annehmen. Aus Sicht des Hamsters ist Händlerannahme großartig. Erstens heißt es, dass es mehr Nachfrage nach Bitcoins gibt, dass das Bitcoin Netzwerk wächst, und dass Bitcoin daher wertvoller ist als vorher. Zweitens heißt es, dass es mehr Stellen gibt, an denen man mit Bitcoin zahlen kann.

Das heißt nicht, dass der Hamster tatsächlich Bitcoin ausgeben will. Wichtiger ist, dass er sie ausgeben kann. Nachfrage nach Bargeld gibt es wegen der Unsicherheit zukünftigen Bedarfs, und wer Bargeld hat glaubt, dass sich ihm künftig Gelegenheiten bieten werden, die seine Bedürfnisse besser erfüllen als alle gegenwärtigen Möglichkeiten. Wenn sich eine Möglichkeit bietet die ihm seiner Meinung nach mehr nützt als was ihm das Bargeld künftig nützen kann, kann er diese Möglichkeit wahrnehmen. Wie Metcalfe’s Gesetz zeigt steigt der Wert eines Netzwerks exponentiell mit jedem zusätzlichen Knoten. Mit jedem zusätzlichen Händler gibt es also mehr Leute, mit denen man Handeln kann, und folglich mehr potentielle Gelegenheiten, seine Bedürfnisse mit Bargeld zu befriedigen.

Natürlich setzen diese Vorteile für den Hamster nicht zwingend voraus, dass die Händler selbst Bitcoin akzeptieren, wenn die richtige Infrastruktur da ist. Xapo Debitkarten zum Beispiel geben dem Hamster die Möglichkeit Bitcoins auf Basis existierender Kreditkartennetzwerke zu benutzen. Das bedeutet Hamster können Bitcoin bereits als Rechnungseinheit benutzen, egal ob die Händler Bitcoin überhaupt kennen oder nicht. Je mehr Bitcoin als Zahlungsmittel verwendet wird, mit desto weniger Fiat-Währung muss der Hamster notgedrungen spekulieren; ein Risiko, das er typischerweise nur Regierungsbeamten und skeptischen Ökonomen wünscht. Der Hauptvorteil von steigender Akzeptanz bei Händler ist also, dass der Durchschnittswert an gehamsterten Bitcoin steigt. Man braucht nicht mehr vorausschauend Fiat-Währung zu kaufen um später Fiat-Käufe zu tätigen, stattdessen kann man den Bitcoin-Speicher nachfüllen, nachdem man mit Bitcoin bezahlt hat.

Mit Händlerakzeptanz und Debitsystemen wird Bitcoin ein wertvolleres Gut zum Hamstern. Gute Nachrichten für Bitcoin!

Investitionen Sind Scams

Bitcoin ist aufregend. Auf ein immer gleiches Wallet mit unverändertem Kontostand zu schauen ist langweilig. Statt Bitcoins zu hamstern und zu vergessen entscheiden sich viele Bitcoiner, die Währung “nutzbringend einzusetzen”, und endlose Mengen von Krypto-Hausierern stehen Schlange, um dir die Bitcoins wegzuschnappen. Sie bieten Schürfverträge (“Mining Contracts”) an, präsentieren Pläne für Hedgefonds oder locken dir Investitionen in eine Bitcoin-Firma ab. Heute sind die beliebtesten Investment-Vehikel für Bitcoiners sogenannte Bitcoin 2.0-Schemata, von Mastercoin bis Ethereum.

Und das sind alles Scams.

Rifle

Unabhängig von deren Fähigkeit tatsächlich ihre Versprechen einzulösen fallen sie alle bei einem einfachen Test durch: Ist der Return On Investment positiv? Wenn du gedanklich in der Fiat-Welt steckengeblieben bist, kannst du natürlich ein paar schnelle Euros machen, aber angesichts des erwarteten Wachstums von Bitcoin: kann man wirklich erwarten, irgendwie besser dazustehen als mit Hamstern? Langfristige Investoren sollten Bitcoin als Rechnungseinheit benutzen und jede einzelne Investition mit dem erwarteten Gewinn aus Bitcoin vergleichen.

Wenn es zur Hyperbitcoinisierung kommt werden Bitcoin Halter ihre Kaufkraft um Größenordnungen steigen sehen. Bitcoiner sollten zweimal nachdenken bevor sie auch nur ein paar Millibits in ein Projekt stecken "nur um zu gucken, was dabei herauskommt." Der Running Gag in der Gemeinde ist, wie teuer die beiden Pizzas waren, die Laszlo gekauft hat. Wir reißen Witze über eine Millionen-Dollar-Pizza, aber die Hyperbitcoinisierung hat noch nicht einmal stattgefunden. Ich preise Laszlo für seinen unternehmerischen Einsatz einer neuen Technologie, aber ich wünsche weder für mich noch irgend jemanden sonst, ein Laszlo zu sein.

Wer gewinnt hier? Es ist nicht der Investor, sondern der wahre Jakob der Krypto-Träume. Ethereum hat neulich 015122656932 Mio in ihrem "Ether Sale" für ein unfertiges Produkt eingenommen. In Bitcoin natürlich. Es gibt noch nicht einmal ein Produkt, aber Investoren haben schon ihre Wetten platziert. Ethereum hat jetzt über 30.000 Bitcoins, die einmal einen unbeschreiblichen Reichtum darstellen werden, während Investoren nur wertlose Hoffnung besitzen.

Investitionen sind Scams weil sie zu der Annahme verleiten, man könne einen höheren Return erreichen als durch Halten von Bitcoin, obwohl die Ökonomie von Bitcoin dies natürlich auf mittlere Sicht ad absurdum führt. In einer Post-Fiat Welt wird es jede Menge Investitionen geben, die einen höheren Return als Bitcoin haben werden, aber das werden Anlagen sein, die Bitcoin Geldflüsse erzeugen werden.

…Aber Das Müsste Nicht Sein

Wenn ein Bitcoin Hamster seinen Profit reinvestieren will, braucht er nicht weiter zu schauen als in das Bitcoin Netzwerk selbst. Die richtige Strategie für Bitcoin Unternehmertum, wie Daniel ausgeführt hat, ist spekulative Philanthropie . Während endlos Geld in Altcoins, Appcoins, Vaporware, unsichere Dienste von Drittanbietern etc. geflossen sind, gibt es in Bitcoin viele Probleme, die durch Open Source Entwicklung gelöst werden müssen; viele davon sind einfach zu lösen. Durch das unterstützen dieser Projekte steigen die Sicherheit, Zugänglichkeit und Nutzbarkeit der Bitcoin Netzwerks, wodurch dieses zu einer noch besseren Investition wird.

Fang an zu prgrammieren. Jedes neue git commit ist gut für Bitcoin.

Hamster sind Scammer…

Der Bitcoin Hamster ist in ständigem Konflikt mit sich selbst, seine Zeitpräferenz so weit wie möglich abzusenken. Das ist die einzige Möglichkeit, seinen Bitcoin Besitz zu optimieren. Meine Freunde und ich scherzen über den Hungertod durch intensive Deflation, aber ich muss sagen dass ich rückblickend gern auf ein paar Mittagessen in der miserablen Studentencafeteria verzichtet hätte um für das Geld lieber Bitcoin zu kaufen als ich die Gelegenheit dazu hatte. Bitcoin Hamster sind begeistert über Preisanstiege, aber auch über Preisverfall. Coinbase hätte mir vor ein paar Monaten für $1200 ein Bitcoin verkauft, und heute wollen sie nur noch $475 dafür haben. Egal bei welchem Preis, die Bitcoin Hamster denken bei sich "Trottel".

Eastwood cigar

Bitcoin Hamster sind langfristig orientiert. Deren Strategie ist nicht billig einzukaufen und teuer zu verkaufen, sondern zu jedem Preis zu kaufen, dann ein bisschen zu Höchstpreisen zu verkaufen. Sie tun alles um ihre Finger an ein paar zusätzliche Satoshis zu bekommen und nichts macht sie glücklicher als wenn ein Schwachkopf seine Dinger hergibt, nachdem man ihn überzeugt hat, dass Bitcoin höchstens €[x < Mondpreis] wert ist. Diese Verkäufer nehmen freiwillig den Fiat-Müllbeutel entgegen und die Hamster werden ihnen nicht so schnell helfen, den Gestank wieder loszuwerden.

Tatsächlich sind Hamster die vielleicht gefährlichsten Scammer. Während Händler und Investoren offen zugeben, dass sie gerne an deine Bitcoin wollen, sind Hamster weniger deutlich. Man kann zwar beweisen, dass man den geheimen Schlüssel zu Bitcoin hat, aber man nicht beweisen, dass man keinen hat. Vor diesem Hintergrund wirkt plausibel, dass die mutigen Behauptungen großmäuliger Skeptiker tatsächlich psychologische Kriegsführung ist mit der Absicht, die Marktnachfrage – und damit den Preis – zu ihren Gunsten zu beeinflussen. Zum Beispiel auch wenn Paul Krugman neulich in "The Long Cryptocon" sagte, dass es nicht klar sein, ob Bitcoin Technologie irgendeinen ökonomischen Wert besitzt, können wir nicht mit epistemologischer Sicherheit ausschließen, dass Paul Krugman kein Wahrer Gläubiger ist, der hofft an noch mehr und billigere Bitcoins zu kommen.

Hamster sind Scammer weil sie das exponentielle (und sehr wahrscheinliche) Wachstum von Bitcoin kennen und dennoch bereit sind andere davon zu überzeugen, dass der zukünftige Wert nicht viel höher liegen wird als der derzeitige Marktpreis.

…Und Du Solltest Ihnen Dankbar Sein

Hamstern gibt dem Geld erst seinen Wert. Und nein, meine kriegst du nicht .

Bitcoin feedback loops

Gute Nachrichten für Bitcoin.

Wie Wir Das Alles Zu Ende Bringen

Bitcoin Scamming ist tatsächlich ein Job, der nie zu Ende sein wird. Die marktbasierten Scams (also diejenigen, die ohne Betrug auskommen) werden abklingen während Bitcoin den Realgeldmenge aller anderen Währungen absorbiert, wenn die Nachfrage nach Bargeld sich verlangsamt und irgendwann stabilisiert. Aber andere Scammer werden immer nach Mitteln und Wegen suchen, jemanden um seine Bitcoin zu betrügen.

Cornered

Der einzige Lösungsweg besteht im Aufbau von vertrauenswürdigen Netzwerken. Wie bereits gesagt wurde ist Bitcoin toll, aber es kann uns nicht mit unserem Affenhirn helfen . Bitcoin bietet zwar ein Geld ohne Dritte des Vertrauens, aber es kann dies nur weil sein Hauptbuch (Ledger) selbstbezüglich ist. Die Menschen, die es tatsächlich benutzen, müssen sich immer des Ausschlusses jeder Gewährleistung bewusst sein, wenn sie Bitcoin benutzen. Durch Zahlungsabwicklungsprotokolle , Vertrauensnetzwerke , Intelligente Verträge , GPG Verträge und Abstimmungspools können Benutzer die Risiken der Teilnahme an verschiedenen Handelsformen mindern.

Der Einzig Siegreiche Handlung Ist, Nicht Zu Handeln

Wir leben in einem Zustand des totalen Krieges. Jeder, der Bitcoin hat, versucht mehr zu bekommen, indem er andere um ihre Bitcoin betrügt oder sie überzeugt, dass es sich nicht lohne mitzumachen. Jeder, der kein Bitcoin hat, wurde entweder um sie betrogen oder wurde um den Einstieg in Bitcoin betrogen. Bitcoin zu haben setzt das Wissen und den Willen voraus, dessen Zukunft zu kennen und zu wünschen, und sie nicht zu haben oder auszugeben heißt, dass einem eine dieser Voraussetzungen fehlt. Wenn du Bitcoin hast musst du jedesmal erst tief einatmen bevor du sie jemand anderem schickst. Frag dich ob diese Person deinen unbeschreiblichen zukünftigen Reichtum wirklich verdient nur dafür, dass er dir gerade ein Bier einschenkt. Das kann dich davon überzeugen, lieber weiter zu HODLen.

Body armor

Hyperbitcoinisierung ist keine Kleinigkeit. Auch ein zum jetzigen Zeitpunkt kleines Bitcoin Guthaben wird wird künftig eine sehr signifikante Mehrheit im Portfolio eine Bitcoiners ausmachen. Wenn das passiert, gibt es kein zurück mehr. Eines Tages wird dein Bitcoin Guthaben wahrscheinlich nie wieder den Dezimalpunkt nach rechts rutschen sehen. Bitcoin bremst für niemanden in seinem Rennen auf dem Weg aus der Knechtschaft und zu globaler Dominanz (befreiung?). Überlasse deinen Sitz niemand anderem.

"Scammer" ist eine Heuristik, keine Anschuldigung


Translation by Volker Herminghaus

Read in English and Spanish

comments powered by Disqus